ZERTIFIKATE UND SIEGEL DER PRODUKTION

Die Fair Wear Foundation ist eine gemeinnützige Organisation, die sich die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungs- und Textilindustrie zum Ziel gesetzt hat. Dabei liegt das Hauptaugenmerk der FWF auf der Verarbeitung von Rohstoffen zu fertigen Textilprodukten.

Die FWF steht für soziale Standards, jedoch nicht für ökologische Richtlinien.

Wer durch die FWF zertifiziert werden möchte, muss alle Kriterien des Verhaltenskodexes erfüllen. Hierzu zählen unteranderem:

 

  •      Keine Ausbeutung durch Kinderarbeit
  •      Angemessene Entlohnung
  •      Soziale Absicherung
  •      Humane Arbeitszeiten
  •      Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter am Arbeitsplatz

 

Ob ein Unternehmen die Standards erfüllt wird regelmäßig und fortlaufend an unterschiedlichen Stellen des Produktionsprozesses geprüft.

 


 

Der Global Organic Textile Standard (GOTS) kennzeichnet Produkte, die zu mindestens 70% aus biologisch erzeugten Naturfasern hergestellt werden und ist als weltweit führender Standard in Sachen Umweltkriterien anerkannt. So definiert er klar die umwelttechnischen Anforderungen entlang der gesamten textilen Produktionskette.



Das Carbon Trust Siegel verifiziert Produkte, die den Ausstoß an Treibhausgasen bei der Herstellung und dem Transport reduzieren. Dabei werden die Werte kontinuierlich durch die unabhängige Carbon Trust Organisation überprüft. Ebenso ist auch die Ressourceneffizienz ein Thema des Expertenteams von Carbon Trust. In erster Linie geht es darum erneuerbare Energien, wie Wind- und Solarkraft für die Produktion zu verwenden und die Nutzung von fossilen Brennstoffen zur Energiegewinnung zu reduzieren.